Archive

Nachrichtenquellen für die Emanzipation

IPS bietet eine andere Perspektive. IPS-Journalisten geht es nicht nur um das tagespolitische Geschehen. Wir gehen den Nachrichten auf den Grund, liefern Hintergründe und Analysen. Eine Welt-Themen stehen im Mittelpunkt unserer Berichterstattung. Wir informieren über die Belange der Menschen in Afrika, Asien, der Karibik und Lateinamerika, aber auch in Europa und den USA.

IPS berichtet unabhängig und kritisch. Themen der menschenwürdigen und nachhaltigen Entwicklung und die internationale Zusammenarbeit für eine ‘faire Globalisierung’ bilden den Schwerpunkt. So schärft IPS das öffentliche Bewusstsein für die Bedeutung derMillenniums-Entwicklungsziele‘ (MDGs) der Vereinten Nationen.

IPS-INTER PRESS SERVICE DEUTSCHLAND (vormals IPS EUROPA) versorgt den deutschsprachigen Raum mit Nachrichten, Berichten und Analysen über Ticker, Internet, E-Mail und Print. In Deutschland besteht IPS seit April 1981. Der deutschsprachige Dienst wurde mit Unterstützung der Friedrich-Ebert-Stiftunggegründet.

http://www.ipsnews.de/

         IPS News in         english         español         français         italiano         nederlands         português         suomi         svensk         arabic         türkçe         japanese         swahili                                                                                                                                                                                      letzte Aktualisierung: 26.04.2013 17:50:00
IPS-INTER PRESS SERVICE NACHRICHTENAGENTUR - Die Welt anders sehen Partner Archivsuche Newsletter Buch-Tipps Bildergalerie Links Impressum
WELTBLICK Online VOICES OF THE SOUTH ON GLOBALIZATION
contact@ipsnews.de Home Über uns Interviews Videos Blog NEWS Nach Regionen Nach Themen Zur Umwelt Vereinte Nationen RSS Registrieren LogIn
Zehn Jahre UN-Resolution 1325 Corporate Social Responsibility
http://www.ipsnews.de/

Lokale Flora inspiriert indische Kunsthandwerkerinnen
Copyright IPS

Afrikas Unternehmerinnen sorgen in ihren Ländern für Wachstum
Copyright IPS

Demonstration im Jemen
Copyright IPS

Umwelt
Auf der Suche nach den Leichen Verschwundener in Kolumbien – Copyright IPS
Umwelt
Goldsucher im Nordwesten Liberias
Copyright IPS
Umwelt
Leben auf dem nicaraguanischen Fluss San Juan
Copyright IPS
Umwelt
Gärtnern in Südafrikas Township Philippi
Copyright IPS
.
Aktuelle Nachrichten

ENTWICKLUNG: Mobiltelefone für alle, Toiletten noch lange nicht 
Von Thalif Deen New York, 26. April (IPS) – UN-Vizegeneralsekretär Jan Eliasson mag drastische Vergleiche und harte Fakten. Als er kürzlich über die Defizite bei der sanitären Grundversorgung sprach, wies er darauf hin, dass sechs Milliarden der sieben Milliarden Erdenbürger zwar ein Handy besitzen, doch nur 4,5 Milliarden Zugang zu einer Toilette haben. “Somit bleiben 2,5 Milliarden Menschen, überwiegend Landbewohner, ohne Sanitäranlagen.”
SIMBABWE: Defekte Brunnen, lange Wege – Wasserholen wird zur Dauerbeschäftigung 
Von Jeffrey Moyo Harare, 26. April (IPS) – Seit 13 Jahren ist Trynos Mbweku, der Leiter des Bezirks Mwenezi im Südosten Simbabwes, zum Wasserholen auf einen Handkarren angewiesen. Denn da es bis zum nächsten intakten Brunnen zehn Kilometer sind, füllt er gleich mehrere Kanister mit dem kostbaren Gut.
AFRIKA: Kommt her und nehmt unser Land – Schutz der kommunalen Landbesitzrechte sträflich vernachlässigt 
Von Monde Kingsley Nfor Jaunde, 26. April (IPS) – Für die 18 Dörfer im Bezirk Ocean Division in Südkamerun schien der Kampf um ihre Landrechte bereits verloren. 2008 wurden 47.000 Hektar Gemeindeland an den internationalen Konzern ‘United Forest Cameroon’ verpachtet.
NAHOST: ‘Erzähl’ uns vom Gefängnis, für alle Fälle’ – Palästinensische Kinder in israelischer Haft häufig misshandelt 
Von Pierre Klochendler Hebron, Westjordanland, 26. April (IPS) – “Drei Stunden lang wurde ich von drei Männern verhört. Ich trug Handschellen. Sie schlugen, ohrfeigten, traten, boxten und beschuldigten mich, Steine geworfen zu haben. Sie zeigten mir ein Video von einer Demonstration. Ich sagte ihnen, dass ich nicht dabei gewesen sei. Sie schlugen mich erneut.” So schildert der 17-jährige Palästinenser Zein Abu-Marya aus dem Westjordanland ein Verhör in israelischem Militärgewahrsam.
MEXIKO: ‘Walmart, go home!’ – Proteste gegen Expansion von US-Einzelshandelsgigant 
Von Emilio Godoy Mexiko-Stadt, 26. April (IPS) – Gewerkschaften in Kanada, in den USA und in Mexiko bereiten Protestaktionen und rechtliche Schritte gegen die mexikanische Niederlassung des weltweit größten Einzelhandelskonzerns ‘Walmart’ vor. Ihm wird vorgeworfen, Schmiergelder gezahlt und Arbeitsrechte verletzt zu haben.
UMWELT: Krill-Fabrikschiffe drängen Pinguine an den Rand ihrer Existenz 
Von Stephen Leahy Uxbridge, Kanada, 25. April (IPS) – Europäische und asiatische Krill-Fangschiffe gefährden das Überleben der im Südpolarmeer beheimateten Pinguine. Meeresbiologen und Umweltschützer hoffen nun, dass auf dem bevorstehenden Sondertreffen der Kommission für die Erhaltung der lebenden Meeresressourcen in der Antarktis (CCAMLR) in Bremerhaven die Einrichtung zweier Meeresschutzgebiete im Südlichen Eismeer beschlossen wird.
D. R. KONGO: UN-Eingreiftruppe erwartet – Bisherige Friedensmaßnahmen reichen nicht aus 
Von Stanley Karombo Johannesburg, 25. April (IPS) – Kurz vor der Ankunft der ersten südafrikanischen Truppen in der Demokratischen Republik Kongo (DRC) , die Ende April als Teil einer neuen UN-Eingreiftruppe erwartet werden, haben sich politische Beobachter positiv zu dem neuen Mandat der Weltorganisation in dem zentralafrikanischen Staat geäußert.
NAHOST: Palästinenser kämpfen gegen illegale Deportationen 
Von Jillian Kestler-DAmours Abeyat, Westjordanland, 24. April (IPS) – Hind Ibrahim Abeyat ist den größten Teil ihres Lebens vaterlos aufgewachsen. Es gibt in Palästina kaum eine Familie ohne Märtyrer oder inhaftierten Angehörigen, sagt die 19-Jährige aus Abeyat, einem Dorf in der Nähe von Bethlehem.
ARGENTINIEN: Bauboom verschlimmert Überschwemmungen im Paraná-Delta 
Von Marcela Valente Buenos Aires, 25. April (IPS) – Im Mündungsgebiet des Paraná-Flusses in Argentinien ist der Bau bewachter Wohnanlagen seit einigen Jahren außer Kontrolle geraten. Die Häuser verhindern den natürlichen Abfluss von Wasser und schaden so dem Ökosystem. Die Gefahr von Überschwemmungen in dem großen Gebiet nahe der Hauptstadt Buenos Aires nimmt zu. Doch Warnungen von Umweltschützern und Anwohnern scheinen allmählich zu fruchten.
SÜDAFRIKA: Arbeitsplätze für Menschen, nicht für Maschinen – Kontroverse über Subventionierung der hochautomatisierten Automobilindustrie 
Von John Fraser Johannesburg, 25. April (IPS) – Will Südafrika der Beschaffung von Arbeitsplätzen höchste Priorität einräumen, muss das Land nach Ansicht von Wirtschaftsexperten in Menschen und nicht in Maschinen investieren. In der hochautomatisierten Automobilindustrie sind Roboter derzeit auf dem Vormarsch.
UMWELT: US-Behörde EPA rügt staatlichen Pro-Keystone-XL-Pipeline-Bericht 
Von Carey L. Biron Washington, 24. April (IPS) – US-Lobbygruppen haben es begrüßt, dass die unabhängige Umweltbehörde EPA formell Bedenken gegen eine kürzlich veröffentlichte staatliche Umweltverträglichkeitsstudie über das umstrittene Keystone-XS-Pipelineprojekt zwischen Kanada und der US-Golfküste angemeldet hat.
SRI LANKA: Krieg zu Ende, Gewalt geht weiter 
Von Amantha Perera Colombo, 24. April (IPS) – In Sri Lanka haben gewaltsame Übergriffe die Hoffnungen auf ein friedliches Neues Jahr, das nach dem tamilischen Kalender am 14. April angelaufen ist, empfindlich getrübt. Die Vorfälle zeigen, dass ein Ende des Krieges nicht notwendiger Weise ein Ende der Gewalt bedeuten muss.
NAHOST: Ökostromprojekte im Westjordanland gefährdet – Europäische Geber sollen Abriss verhindern 
Von Mel Frykberg Masafer Yatta, Westjordanland, 24. April (IPS) – Einige europäische Länder führen derzeit mit der israelischen Zivilbehörde, die das von Israel besetzte Westjordanland kontrolliert, einen verdeckten diplomatischen Krieg. Ziel ist es, die Zerstörung von Hilfsprojekten zu verhindern, die sie und andere Geber im Gesamtwert von einer halben Million Euro bereitgestellt haben.
SOMALIA: Als Kleinunternehmerinnen in die Unabhängigkeit – Gesellschaft zieht mit 
Von Abdurrahman Warsameh Mogadischu, 24. April (IPS) – Auf dem Hamarweyne-Markt, dem größten in der somalischen Hauptstadt Mogadischu, gehen die Kosmetikartikel der 24-jährigen Maryama Yunis weg wie warme Semmeln. Die Jungunternehmerin ist seit zwei Jahren im Geschäft und verdient ganz gut an ihren Seifen, Shampoos, Lippenstiften und Eyelinern.
BRASILIEN: Gewehrfeuer und Chemikalien – Landlose von Grundbesitzern verfolgt 
Von Fabiola Ortiz Marabá, Brasilien, 24. April (IPS) – Waldemar dos Santos müht sich in der feuchten Hitze des Amazonasgebiets ab, um den Gemeinschaftsgarten zu pflegen, den er gemeinsam mit anderen landlosen Bauern im nordbrasilianischen Bundesstaat Pará bewirtschaftet. Sie alle warten bisher vergeblich darauf, im Zuge der Agrarreform eigenes Land und somit die Chance auf ein besseres Leben zu erhalten.
SOMALILAND: Strompreise auf Spitzenniveau – Alternative Energien sollen Versorgung verbessern 
Von Ed McKenna Hargeisa, 23. April (IPS) – Eine Windturbine, die etwa 20 Kilometer außerhalb von Hargeisa, der Hauptstadt von Somaliland installiert wurde, ist eine Art Totem in der sich verändernden Energielandschaft des kleinen Gebiets am Horn von Afrika geworden. Die halbautonome Region, die früher zu Somalia gehörte, treibt mit Mühe die Entwicklung ihrer Wirtschaft voran. Firmen haben wegen der maroden Energie-Infrastruktur bisher kaum eine Chance, richtig zu arbeiten.
CHILE: Wasser entprivatisieren – Protestumzug in der Hauptstadt 
Von Marianela Jarroud Santiago, 23. April (IPS) – In der chilenischen Hauptstadt Santiago haben hunderte Umwelt-, Sozial- und Indigenenverbände mit einem sogenannten ‘Großen Karnevalsumzug für die Wiedergewinnung und Verteidigung von Wasser’ die Entprivatisierung der kostbaren Ressource gefordert.
D. R. KONGO: Autonomiebestrebungen in der Bergbauprovinz Katanga 
Von Maurice Wa ku Demba Lubumbashi, D. R. Kongo, 23. April (IPS) – Die Mai-Mai Kata-Katanga-Rebellen, die in Katanga im Südosten der Demokratischen Republik Kongo (DRC) operieren, kämpfen nach eigenen Aussagen für die Autonomie der Provinz, nachdem die lokale Bevölkerung von dem Mineralienreichtum nicht profitiert habe.
BAHRAIN: Ian Henderson und die Unterdrückung des Volkes – Ein 40-jähriges Erbe 
Ein Gastbeitrag von Emile Nakhleh* Washington, 23. April (IPS) – Der am 15. April bekannt gegebene Tod von Ian Henderson in Bahrain hat dem Leben eines britischen Ex-Agenten ein Ende gesetzt, der die harten Sicherheitsmaßnahmen der regierenden Al-Khalifa-Familie seit den Anfängen der Unabhängigkeit vor 40 Jahren zu verantworten hatte.
INDIEN: Ungebremste Jagd auf Nashörner – Hunde und Drohnen sollen Wilderer aufspüren 
Von Ranjita Biswas Guwahati, Indien, 23. April (IPS) – Für die Panzernashörner im nordostindischen Bundesstaat Assam hat das Jahr 2013 katastrophal begonnen. Anfang April berichteten Wildhüter im Kaziranga-Nationalpark, dass 17 der vom Aussterben bedrohten Tiere von Wilddieben getötet worden sind. Der Nationalpark gilt bisher als einer der letzten Schutzräume für die Spezies in Südasien.